ARTIS startet die Public Funding Round

Das Grazer Blockchain-Projekt ARTIS startete letzte Woche nach intensiven Vorbereitungen den Public Sale der bis zum 26. Oktober 2018 läuft. Wir haben bereits in einem früheren Blogartikel über die Grundlagen des Projektes berichtet und möchten nun weitere Details erläutern.

Wie bereits erwähnt baut ARTIS auf dem Code der Ethereum-Blockchain auf und wird den Konsens-Algorithmus Tendermint verwenden. Dieser basiert auf dem Proof-of-Stake (POS) Verfahren, die Blockchain-Plattform NEO verwendet beispielsweise einen ähnlichen Algorithmus.

Im ARTIS-Protokoll sind keine klassischen Miner vorgesehen. Stattdessen wird es Trustnodes und Freenodes geben, welche Coins staken und Services bereitstellen. Trustnodes berechnen Blöcke, speichern zusammen mit den Freenodes die Blockchain und schützen somit vor Manipulationen. Freenodes betreiben Payment Channels und stellen Speicherplatz zur Verfügung. Zusätzlich gibt es noch weitere wichtige Teilnehmer im Netzwerk: die Registrare (“Partysan”). Diese sind für die anonyme Registrierung von Members (“Artisans”) zuständig. Registrare sollen feststellen, ob ein neuer User im Netzwerk ein Mensch ist und verhindern, dass sich dieser mehrfach registriert. Da es sich um eine Public Blockchain handelt, kann jeder auch ohne Registrierung mit dem Netzwerk interagieren.

Die Nodes werden mit einem modifizierten eigenständigen Parity Client betrieben. Mit diesem sollen auch die Streems abgewickelt werden. Ein Streem ist ein Zahlungsfluss; er wird durch eine Transaktion eröffnet und durch eine zweite wieder geschlossen. Transaktionen sind immer on-chain, dadurch steigt die Sicherheit und die Usability.

Beim laufenden Public Sale werden 1,5 Milliarden ATS Token von insgesamt 3 Milliarden zum Preis von 1,5 Eurocent vergeben. Dadurch ergibt sich ein Hardcap von ca. 22,5 Millionen Euro. Frühe Investoren erhalten anfangs ca. 4% Bonus-Tokens, was sich im Laufe des Public Sale sukzessive verringert.

Ende des Jahres ist geplant, das ARTIS-Mainnet zu starten, in dem man dann die ATS-Token in ARTIS-Coins umtauschen kann. Insgesamt werden maximal 21 Milliarden ATS in der ARTIS-Blockchain generiert und an Trustnodes, Freenodes, “Partysans” und “Artisans” verteilt.

Für ein Investment benötigt man Ether (Ethereum) und ein ERC20-fähiges Wallet. Bei Fragen können Sie gerne auf uns zukommen!

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://artis.eco/en/investment