Integration von Dash in das Portfolio von Coinfinity

Coinfinity bietet ab April 2018 die Kryptowährung Dash zum Verkauf über den Bitcoinbon und seine Online-Services an.

Graz, 1. April 2018 – Coinfinity, ein österreichischer Bitcoin-Broker, freut sich, bekanntgeben zu dürfen, dass mit 1. April 2018 die Kryptowährung Dash in das Portfolio aufgenommen wird. Somit ist es ab sofort möglich, über die Online-Plattform von Coinfinity sowie über die Bitcoinbon Dash zu erwerben.

Coinfinity entwickelt Produkte rund um Bitcoin und war in Österreich oft Vorreiter: Im Jahr 2014 nahmen wir den ersten Bitcoin-Automaten in Betrieb und startete die erste Online-Plattform zum Bitcoin-Kauf, 2018 führten wir die weltweit erste Lightning-Transaktion an einem Bitcoinautomaten durch. Im Jahr 2015 starteten wir das Projekt Bitcoinbon, über das in mehr als 4.000 Verkaufsstellen Bitcoins, Ethereum sowie Litecoin gekauft werden können. Die Auswahl haben wir nun um Dash erweitert.

Dash wurde im Jahr 2014 ins Leben gerufen. Der besondere Fokus von Dash liegt auf der Funktionalität als digitales Bargeld. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen vereint Dash alle Funktionen, die auch heutiges Bargeld bietet: kurze Transaktionszeiten, niedrige Kosten und Anonymität.

Dash ist ein sich ständig weiterentwickelndes Projekt, das alle Leistungsbringer im Netzwerk entlohnt. Miner und Masternodes erhalten je 45 Prozent der Block-Rewards. Die restlichen 10 Prozent stehen dem Projekt für Entwicklungsarbeit und Marketing zur Verfügung. Als Proof-of-Work im Mining-Prozess verwendet Dash den sogenannten X11 Hash-Algorithmus, welcher eigens von Dash entwickelt wurde. Dash gehört zu den Top-Ten-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und Trading-Volumen der letzten 24 Stunden (Stand 26.3.2018). Für Fragen rund um Dash in Deutschland, Österreich und der Schweiz steht die vor kurzem gegründete Dash Embassy D-A-CH unter www.dash-embassy.org zur Verfügung.