Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung Coinfinity GmbH

Fassung vom 31. Jänner 2022

Information über die Erhebung personenbezogener Daten

Ihre Daten werden ausschließlich auf Basis der EU-DSGVO, des DSG sowie des TKG verarbeitet. Im Folgenden informieren wir über die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z.B.: Name, persönliche E-Mail-Adressen, IP-Adressen, Telefonnummern etc.
Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die
Coinfinity GmbH,
geschäftsführender Gesellschafter: Max Tertinegg
Anschrift: Griesgasse 10, 8020 Graz, Österreich
Telefon: +43 316 711 744
E-Mail: office@coinfinity.co

Für Interessenten, Geschäftspartner, Kunden und Lieferanten gilt:
- Wir speichern von Ihnen jene Daten, die zur wechselseitigen Vertragserfüllung erforderlich sind. Hierbei handelt es sich um folgende Datenkategorien: Kunden- bzw. Lieferantenstammdaten, Kontaktdaten von Ihren Mitarbeitern, Vertragsdaten bzw. jene Daten, die Sie uns z. B. per E-Mail übermitteln. Wir verarbeiten keine sensiblen Daten. Die Daten werden von uns gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich ist, bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflichten abgelaufen sind.
- Eine Weitergabe an Dritte erfolgt – außer in gesetzlich vorgeschriebenen Fällen – nur nach Ihrer jeweiligen Zustimmung bzw. an vertraglich gebundene Auftragsverarbeiter.
- Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit b, c, f; bei Einholung von Einwilligungen Art 6 Abs. 1 lit a DSGVO

Die vorliegende Datenschutzerklärung bezieht sich ausschließlich auf die von Coinfinity betreute Webseite coinfinity.co. Falls Sie über Links auf unserer Website auf andere Internetseiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte direkt auf der Zielseite über den jeweiligen Umgang mit Ihren Daten. Für Inhalte auf Internetseiten Dritter, welche über unseren Webauftritt verlinkt werden, können wir keinerlei Verantwortung oder Haftung übernehmen.

Erhebung personenbezogener Daten bei Verwendung unserer Dienste

Nutzung der Website

Bei jedem Zugriff auf Inhalte unserer Website werden vorübergehend Daten gespeichert, die ihr Browser an unseren Server übermittelt und möglicherweise eine Identifizierung zulassen. Die folgenden Daten werden hierbei erhoben:
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- IP-Adresse
- Hostname des zugreifenden Rechners
- Website, von der aus die Website aufgerufen wurde
- Websites, die über die Website aufgerufen werden
- Besuchte Seite auf unserer Website
- Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
- Übertragene Datenmenge
- Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
- Betriebssystem
Die vorübergehende Speicherung der Daten ist für den Ablauf eines Websitebesuchs erforderlich, um eine Auslieferung der Website zu ermöglichen. Eine weitere Speicherung in Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme sicherzustellen. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO).

Kauf oder Verkauf via coinfinity.co

Vor einem Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen via coinfinity.co müssen Sie sich auf der Website registrieren und anschließend (gemäß §6 FM-GWG) ein “Know your customer” Verifizierungsverfahren (nachfolgend "KYC") positiv abschließen.

Diese Verifizierung erfolgt ggf. durch einen externen Dienstleister welcher diesen Prozess durchführt. Im Rahmen dieser Registrierung bzw. der KYC-Verifizierung und der nachgelagerten Bestellung von Kryptowährungen (Kauf bzw Verkauf) werden folgende personenbezogene Daten erhoben: Vorname, Nachname, Adressdaten, Geburtsdatum, Bankdaten, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Ausweisdaten (Vorlage einer Ausweiskopie zur Vornahme einer KYC-Überprüfung).

Diese personenbezogenen Daten werden von uns für die Vertragserfüllung und zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen benötigt (Art. 6 Abs 1 lit b DSGVO, Art 6 Abs 1 lit c DSGVO) sowie zum Zweck der Rückverfolgbarkeit von Besuchern, Prüfung der Effektivität von Werbemaßnahmen, zur Ausspielung zielgerichteter Werbeelemente und -Botschaften sowie für Zwecke der Sicherheit und Verbesserung der Qualität unseres Angebots basierend auf unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Eine Kontaktaufnahme erfolgt ausschließlich durch vom Kunden selbst zur Verfügung gestellten E-Mail-Adressen. Eine Abmeldung von zielgerichteten Werbebotschaften ist über den "Abmelden"-Button am Ende jeder von uns versendeten Kundeninformation möglich.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder Fristen nach dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz abgelaufen sind.

Newsletter

Auf unserer Website haben Sie weiters die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter anzumelden. Der Newsletter wird ausschließlich an von Interessenten selbst zur Verfügung gestellte E-Mail-Adressen geschickt (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO). Für den Fall, dass der Empfang des Newsletters nicht mehr gewünscht wird, kann er jederzeit durch Klick auf den "Abmelden"-Button am Ende jedes von uns versendeten Newsletters wieder abbestellt werden. Die für die Zusendung des Newsletters erhobenen Daten werden – soweit gesetzlich nichts Anderes vorgesehen ist und die Daten nicht aufgrund einer gesonderten Rechtsgrundlage verarbeitet werden – nach einer etwaigen Abmeldung wieder gelöscht.

Supportfälle

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (zB: E-Mail-Adresse, Name, Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Anfrage zu beantworten (Art. 6 Abs 1 lit b DSGVO). Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, und dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflichten gegenüberstehen.

Geschäftspartner und Lieferanten

Der Anbieter verarbeitet im Rahmen einer Geschäftsbeziehung mit Kunden und Lieferanten personenbezogene Daten für die folgenden Zwecke:
- Kommunikation mit Geschäftspartnern zu Produkten, Dienstleistungen und Projekten, z.B. Bearbeitung von Anfragen eines Kunden oder Lieferanten
- Planung, Durchführung und Administration der Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Geschäftspartner: Abwicklung von Bestellungen, Einziehen von Zahlungen, zu Zwecken der Buchhaltung und Abrechnung, Rechnungslegung, Lieferungen
- Auftragsverarbeitung, z.B. im Rahmen des KYC-Prozesses
- Einhalten von rechtlichen Anforderungen, z.B. steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten
- Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Verteidigung von Rechtsansprüchen, Durchsetzen bestehender Verträge,

Folgende Kategorien personenbezogener Daten werden gegebenenfalls für die vorgenannten Zwecke verarbeitet:
- Kontaktdaten wie Name, Anrede, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Zustell-, Lieferungs-, Rechnungsadressaten
- Informationen, deren Verarbeitung im Rahmen eines Projekts oder der Abwicklung einer vertraglichen Geschäftsbeziehung mit dem Anbieter erforderlich ist oder die freiwillig von Ansprechpartnern angegeben werden
- Informationen aus öffentlich verfügbaren Quellen

Die von Ihnen bereitgestellten Daten sind zur Erreichung der oben genannten Zwecke und zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich (Art. 6 Abs 1 lit b DSGVO). Ohne diese Daten können gegebenenfalls die einzelnen beschriebenen Zwecke nicht erreicht werden oder wir können den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen.

Minderjährige

Es wird darauf hingewiesen, dass alle Verarbeitungen von personenbezogenen Daten ausschließlich von Personen genutzt werden dürfen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Eine Nutzung unserer Systeme und Tools und die daraus resultierende Verarbeitung der Daten von Nutzern unter dieser Altersgrenze ist ohne Einwilligung der Eltern/Erziehungsberechtigten untersagt. Sollte es dennoch zu solchen Datenverarbeitungen kommen, werden wir, sobald wir Kenntnis davon erlangt haben, die Verarbeitung dieser Daten einstellen.

Grundsätzlich werden keine Geschäftsbeziehungen mit Minderjährigen eingegangen.

Zahlungsdienstleister

Wenn Sie sich im Rahmen des Bestellvorgangs für einen Zahlungsdienstleister entscheiden, willigen Sie ein, dass wir die für die Abwicklung des Kaufs und einer Identitäts- und Bonitätsprüfung notwendigen personenbezogenen Daten erheben und an den von Ihnen gewählten Zahlungsdienstleister übermitteln.

Derzeit werden die folgenden Zahlungsdienstleister von uns verwendet:
SOFORT, Klarna GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München, Deutschland. Kontakt: https://www.sofort.de/sofort-kontakt.html, Datenschutzerklärung: https://www.sofort.de/datenschutz.html

Datenübermittlung

Zu den im Rahmen dieser Datenschutzerklärung erläuterten Zwecken werden wir Ihre (personenbezogenen) Daten im Bedarfsfall Dritte übermitteln.

Unser Auftragsverarbeiter zur Unterstützung bei der Kundenverifizierung auf coinfinity.co und bei der Produktion personalisierter Produkte und deren Versand ist die identity Trust Management GmbH mit der Anschrift Auenstraße 100, 80469 München, Deutschland. Die Datenschutzerklärung der identity Trust Management GmbH kann unter https://www.identity.tm/res/uploads/dokumente/Datenschutzerklaerung-iTM-ident.pdf eingesehen werden.

Unsere Auftragsverarbeiter zur Erfüllung von §6 FM-GWG sind die DataVendor GmbH mit der Anschrift Heinrich-Kneissl-Gasse 18, 1140 Wien sowie die IVXS UK Limited mit der Anschrift 86-90 Paul Street, London EC2A 4NE, United Kingdom. Die Datenschutzerklärung der IVXS UK Ltd. kann unter https://complyadvantage.com/privacy-notice/ eingesehen werden.

Zur Versendung unseres Newsletters nutzen wir den Newsletter-Dienst von HubSpot, welcher von der HubSpot Germany GmbH betrieben wird. Die Datenschutzbestimmungen von HubSpot können Sie hier einsehen: https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy.

Weiters kann es zum Austausch von personenbezogenen Daten mit unserer Tochterfirma Kurant GmbH kommen, um durch gegenseitigen Unterstützungsmaßnahmen den ordnungsgemäßen und effizienten An- und Verkauf von Kryptowährungen zu gewährleisten. Sowohl Coinfinity als auch Kurant nutzen die Daten nur im Rahmen ihres jeweiligen betrieblichen bzw. vertraglichen Zwecks und nur in jenem Ausmaß, als dies zur Erreichung dieses Zwecks unabdingbar ist.

Innerhalb unserer Organisation erhalten diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten sowie aufgrund von Datenverarbeitungen, die sich auf unsere berechtigten Interessen stützen, benötigen.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Login-Daten). Wir speichern Informationen, die für den Betrieb der Website notwendig sind in Cookies. Diese werden jedoch nicht mit persönlichen Daten befüllt, die für Dritte auslesbar wären. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Sie können Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Durch die Verweigerung von Cookies im Browser oder das regelmäßige Löschen können Sie außerdem verhindern, dass dadurch Rückschlüsse über Ihr Verhalten gezogen werden können. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Einsatz von Plug-ins

Google Dienste

Wir haben einen Vertrag mit Google Ireland Limited („Google“), eine nach irischem Recht eingetragene und betriebene Gesellschaft (Registernummer: 368047) mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland abgeschlossen. Trotzdem kann es vorkommen, dass Daten aus Europa in die USA übermittelt werden, worauf wir als Unternehmen allerdings keinen Einfluss haben.

Für die USA besteht aktuell kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission im Sinne des Artikels 45 Abs. 1, 3 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Das heißt, dass die EU-Kommission bislang nicht positiv festgestellt hat, dass das landesspezifische Datenschutzniveau dieses Landes dem der Europäischen Union aufgrund der DSGVO entspricht (Artikel 46 geeignete Garantien).

Die DSGVO setzt für eine Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation sogenannte geeignete Garantien voraus, Art. 46 Abs. 2, 3 DSGVO. Solche liegen für das o. g. Bestimmungsland nicht vor.

Eventuelle Risiken, die sich im Zusammenhang mit den vorgenannten Informationen aktuell für Sie als Betroffenen nicht ausschließen lassen, sind insbesondere:
- Ihre personenbezogenen Daten könnten möglicherweise über den eigentlichen Zweck der Auftragserfüllung hinaus durch Google USA an andere Dritte (z.B.: US-amerikanische Behörden) weitergegeben werden.
- Sie können Ihre Auskunftsrechte gegenüber Google USA möglicherweise nicht nachhaltig geltend machen bzw. durchsetzen.
- Es besteht möglicherweise eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer nicht korrekten Datenverarbeitung kommen kann, da die technischen organisatorischen Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten quantitativ und qualitativ nicht vollumfänglich den Anforderungen der DSGVO entsprechen.

Mit Ihrer Zustimmung zur Verarbeitung von (Werbe- und Marketing) Cookies willigen Sie explizit in die Datenübermittlung in die USA ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit formlos per E-Mail widerrufen. Die Datenverarbeitung, die vor dem Widerruf Ihrer Einwilligung stattgefunden hat, ist von dem Widerruf nicht betroffenen und damit rechtskonform.

Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit a DSGVO

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite wie:
- Browser-Typ/-Version,
- verwendetes Betriebssystem,
- Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
- Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
- Uhrzeit der Serveranfrage,

werden in der Regel an einen Server von Google übertragen und gespeichert.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird erfasst, um die Sicherheit des Diensts zu gewährleisten und um uns Aufschluss darüber zu geben, aus welchem Land, welcher Region oder welcher Stadt unsere Nutzer stammen. Dies wird auch als IP-Standortbestimmung bezeichnet. In Google Analytics werden erfasste IP-Adressen mithilfe sogenannter IP-Masken anonymisiert.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Information benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseiten-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.

Wenn Google Analytics in Apps oder Websites zusammen mit anderen Google-Werbeprodukten wie Google Ads implementiert wurde, werden eventuell zusätzliche Werbe-IDs erfasst. Nutzer können diese Funktion in den Google Einstellungen für Werbung deaktivieren und ihre Einstellungen für dieses Cookies ändern.

Diese Webseite nutzt die Funktion “Aktivierung der IP-Anonymisierung” (d.h., dass Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten). Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Laut Angaben von Google wird Google die erlangten Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivität zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Google wird diese Informationen aber gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Webseiten vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseiten bezogenen Daten (inkl. Ihrer anonymisierten IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

HubSpot

Wir nutzen für unsere Online Marketing-Aktivitäten die Funktionen und Services von HubSpot unseres Dienstleisters HubSpot Germany GmbH (Unter den Linden 26, 10117 Berlin, Deutschland).

Wir haben einen Vertrag mit HubSpot Germany GmbH („HubSpot“), eine nach deutschem Recht eingetragene und betriebene Gesellschaft (Registernummer: 184578 B) mit Sitz in: Am Postbahnhof 17, 10243 Berlin abgeschlossen. Trotzdem kann es vorkommen, dass Daten aus Europa in die USA übermittelt werden, worauf wir als Unternehmen allerdings keinen Einfluss haben.

Für die USA besteht aktuell kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission im Sinne des Artikels 45 Abs. 1, 3 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Das heißt, dass die EU-Kommission bislang nicht positiv festgestellt hat, dass das landesspezifische Datenschutzniveau dieses Landes dem der Europäischen Union aufgrund der DSGVO entspricht (Artikel 46 geeignete Garantien).

Die DSGVO setzt für eine Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation sogenannte geeignete Garantien voraus, Art. 46 Abs. 2, 3 DSGVO. Solche liegen für das o. g. Bestimmungsland nicht vor.

Eventuelle Risiken, die sich im Zusammenhang mit den vorgenannten Informationen aktuell für Sie als Betroffenen nicht ausschließen lassen, sind insbesondere:
- Ihre personenbezogenen Daten könnten möglicherweise über den eigentlichen Zweck der Auftragserfüllung hinaus durch HubSpot USA an andere Dritte (z. B.: US-amerikanische Behörden) weitergegeben werden.
- Sie können Ihre Auskunftsrechte gegenüber HubSpot USA möglicherweise nicht nachhaltig geltend machen bzw. durchsetzen.
- Es besteht möglicherweise eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer nicht korrekten Datenverarbeitung kommen kann, da die technischen organisatorischen Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten quantitativ und qualitativ nicht vollumfänglich den Anforderungen der DSGVO entsprechen.

Mit Ihrer Zustimmung zur Verarbeitung von (Werbe- und Marketing) Cookies willigen Sie explizit in die Datenübermittlung in die USA ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit formlos per E-Mail widerrufen. Die Datenverarbeitung, die vor dem Widerruf Ihrer Einwilligung stattgefunden hat, ist von dem Widerruf nicht betroffenen und damit rechtskonform.

Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit a DSGVO

Facebook Pixel

Innerhalb dieser Website werden sog. „Facebook-Pixel“ des sozialen Netzwerkes Facebook, welches in Europa von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“), eingesetzt.

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook möglich, die Besucher unseres Angebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen, sog. „Facebook-Ads“ zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook -Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Internetangebot gezeigt haben. Das heißt, mit Hilfe des Facebook -Pixels möchten wir sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potenziellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nach dem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden.

Der Facebook-Pixel wird beim Aufruf unserer Webseiten unmittelbar durch Facebook eingebunden und können auf Ihrem Gerät ein sog. Cookie, d.h. eine kleine Datei abspeichern. Wenn Sie sich anschließend bei Facebook einloggen oder im eingeloggten Zustand Facebook besuchen, wird der Besuch unseres Angebotes in Ihrem Profil vermerkt. Die über Sie erhobenen Daten sind für uns anonym, bieten uns also keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist. Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend erhalten Sie weitere Informationen zur Funktionsweise des Remarketing-Pixels und generell zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Hierzu können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder den Widerspruch über die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklären. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Wir haben einen Vertrag mit Facebook Ireland Ltd. (Facebook“), eine nach irischem Recht eingetragene und betriebene Gesellschaft (Registernummer: 462932) mit Sitz in 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland abgeschlossen. Trotzdem kann es vorkommen, dass Daten aus Europa in die USA übermittelt werden, worauf wir als Unternehmen allerdings keinen Einfluss haben.

Für die USA besteht aktuell kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission im Sinne des Artikels 45 Abs. 1, 3 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Das heißt, dass die EU-Kommission bislang nicht positiv festgestellt hat, dass das landesspezifische Datenschutzniveau dieses Landes dem der Europäischen Union aufgrund der DSGVO entspricht (Artikel 46 geeignete Garantien).

Die DSGVO setzt für eine Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation sogenannte geeignete Garantien voraus, Art. 46 Abs. 2, 3 DSGVO. Solche liegen für das o. g. Bestimmungsland nicht vor.

Eventuelle Risiken, die sich im Zusammenhang mit den vorgenannten Informationen aktuell für Sie als Betroffenen nicht ausschließen lassen, sind insbesondere:
- Ihre personenbezogenen Daten könnten möglicherweise über den eigentlichen Zweck der Auftragserfüllung hinaus durch HubSpot USA an andere Dritte (z. B.: US-amerikanische Behörden) weitergegeben werden.
- Sie können Ihre Auskunftsrechte gegenüber HubSpot USA möglicherweise nicht nachhaltig geltend machen bzw. durchsetzen.
- Es besteht möglicherweise eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer nicht korrekten Datenverarbeitung kommen kann, da die technischen organisatorischen Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten quantitativ und qualitativ nicht vollumfänglich den Anforderungen der DSGVO entsprechen.

Mit Ihrer Zustimmung zur Verarbeitung von (Werbe- und Marketing) Cookies willigen Sie explizit in die Datenübermittlung in die USA ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit formlos per E-Mail widerrufen. Die Datenverarbeitung, die vor dem Widerruf Ihrer Einwilligung stattgefunden hat, ist von dem Widerruf nicht betroffenen und damit rechtskonform. 

Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit a DSGVO

Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
- Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung
- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
- Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
- Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben zudem das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde, das ist die österreichische Datenschutzbehörde, zu beschweren:
Österreichische Datenschutzbehörde
Barichgasse 40-42
1030 Wien
Telefon: +43 1 52 152-0
E-Mail: dsb@dsb.gv.at

Kontakt für Datenschutz

Für datenschutzrechtliche Fragen, Mitteilungen oder Ansuchen verwenden Sie bitte die folgende Kontaktadresse:
Coinfinity GmbH
Griesgasse 10
8020 Graz, Österreich
Telefon: +43 316 711 744
E-Mail: datenschutz@coinfinity.co

Cookies verwalten
Close Cookie Preference Manager
Cookie Einstellungen
Bei Auswahl von "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies, sowohl von Drittanbietern als auch den eigenen, zu. Bei Cookies die von Drittanbietern gesetzt werden, kann eine Verarbeitung in den USA stattfinden. Wir weisen darauf hin, dass mit den USA zur gegebenen Zeit kein angemessenes Datenschutzniveau besteht und ein Zugriff von US-Behörden auf diese Daten zu keiner Zeitvollständig ausgeschlossen werden kann. Weitere Informationen
Streng erforderlich (immer aktiv)
Cookies, die erforderlich sind, um grundlegende Funktionen der Website zu ermöglichen.
Made by Flinch 77
Oops! Something went wrong while submitting the form.