Mit Blockchain-Technologie Zahlungsflüsse bei öffentlichen Ausschreibungen transparent darstellen

Die deutsche Entwicklungsbank KfW entwickelt Blockchain-basiertes System, um transparente und sichere Steuerung des Einsatzes von Gebermitteln zu gewährleisten.

Im öffentlichen Sektor ist Transparenz und Nachvollziehbarkeit von großer Bedeutung. Die deutsche Entwicklungsbank KfW hat zusammen mit dem Digital Office KfW die Software TruBudget (Trusted Budget Expenditure Regime) auf Basis der Blockchain-Technologie entwickelt. Alle beteiligten Parteien können auf dieser Plattform zusammenarbeiten und verfolgen, wer welche Änderungen vornimmt. Dank der Blockchain-Technologie sind die Vorgänge nicht nur transparent und nachvollziehbar, sondern können vor allem nicht nachträglich manipuliert werden. Das minimiert die Risiken einer Mittelfehlverwendung auf Seiten der Institutionen, an die ausgezahlt wird. Die KfW stellt interessierten Partnern ihre neu entwickelte TruBudget Blockchain Plattform kostenfrei als Open-Source zur Verfügung.

In Entwicklungsländern besteht häufig das Risiko, dass öffentliche Mittel fehlgeleitet werden anstatt dem Gemeinwohl (z. B. bei Krankenhäusern und Schulen) zu dienen. Internationale Geber reagieren auf diese Risiken und die schwachen Umsetzungskapazitäten in den Partnerländern, indem parallele Strukturen aufgesetzt werden. Die damit verbundenen Transaktionskosten sind jedoch für beide Seiten hoch. Mit der Umgehung der Systeme der Partnerinstitutionen des jeweiligen Entwicklungs- oder Schwellenlandes erschweren die Geber zudem ihre eigentliche Aufgabe, nämlich die Partnerländer in die Lage zu versetzen, Projekte eigenständig zu planen und umzusetzen.

Die Blockchain-Technologie ermöglicht eine bislang nicht darstellbare transparente und sichere Steuerung des Einsatzes von Gebermitteln. Aufgrund der mit TruBudget verringerten treuhänderischen Risiken können Gebermittel zukünftig über die Partnersysteme abgewickelt werden. Es entfallen aufwendige Parallelstrukturen und Prozesse der Geberharmonisierung mit hohen Transaktionskosten. Die Entwicklungsländer werden in die Lage versetzt, externe Projektfinanzierungen in ihren eigenen Haushalt zu integrieren und selbst zu verwalten. Damit verbessert sich Wirkung und Nachhaltigkeit der Unterstützung.

“Mängel im Management öffentlicher Finanzen gehören zu den größten Hemmnissen für wirtschaftliche Entwicklung und gefährden regelmäßig auch die Wirksamkeit der finanziellen Zusammenarbeit. Mit TruBudget hat die KfW eine innovative digitale Anwendung entwickelt, von deren Nutzen auch andere Entwicklungsbanken profitieren könnten. Mit dieser Software ist Deutschland weltweit Vorreiter bei der Anwendung digitaler Lösungen in der Armutsbekämpfung“, sagte Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.