Brave Browser – Version 1.0 ist offiziell

Das Warten hat ein Ende: Eines der bekannteren Projekte im Kryptobereich, der Brave Browser, beendet die Testphase und veröffentlicht die erste offizielle Version. Der Browser schützt vor neugierigen Trackern, blockiert nervige Banner – und bezahlt Nutzer, wenn sie Werbung anschauen.

Das Projekt von JavaScript-Erfinder und Mozilla-Gründer Brendan Eich ist nun nach fast vier Jahren Entwicklungszeit mit der langersehnten Version 1.0 an den Start gegangen. Diese verspricht verbesserte Privacy-Features durch das Blockieren von Werbung und webseitenübergreifenden Trackern sowie das automatische Forcieren einer HTTPS-Verbindung. Die Entwickler wollen damit erreichen, dass dadurch u. a. Webseiten 3- bis 6-mal schneller laden und der Browser signifikant weniger Arbeitsspeicher als andere Browser benötigt.

User können selbst entscheiden, ob sie Werbeanzeigen zu sehen bekommen möchten, und dabei zwischen 1 und maximal 5 Werbeanzeigen pro Stunde wählen. Für das Ansehen dieser Anzeigen wird man mit der eigens geschaffenen Kryptowährung Basic Attention Token (kurz BAT) belohnt, welche auf Ethereum basiert.

Weitere relevante Features sind das manuelle und das automatische Spenden an Webseiten. Beim automatischen Spenden wird bestimmt, auf welchen Webseiten man wie viel Zeit verbracht bzw. wie hoch deren Relevanz für den User war. Die vom User für Spenden bestimmten BAT werden dann automatisch an die besuchten Webseiten verteilt. Zahlreiche prominente Seiten wie Wikipedia, YouTube, Twitter und GitHub unterstützen das Feature bereits.

Derzeit hat der Browser rund 8,7 Millionen monatliche Nutzer und ist für Windows, macOS, Linux, iOS und Android verfügbar.

Du kannst den Brave Browser hier downloaden: https://brave.com/de/download/