Fake News und Blockchain – geht das zusammen?

Fake News bzw. Falschmeldungen sind ein Problem für die Gesellschaft. Verschiedene Blockchain-Start-ups aus aller Welt arbeiten bereits an Lösungen, die schnell und sicher Falschmeldungen identifizieren können.

Seit der US-Präsidentschaftswahl 2017 und der Brexit-Abstimmung diskutieren Medienhäuser, die Wissenschaft und die Politik immer häufiger über das Thema Fake News. Bei Fake News spricht man von manipulativen, vorgetäuschten Nachrichten, die überwiegend im Internet, insbesondere in sozialen Netzwerken und anderen sozialen Medien, verbreitet werden. Fake News verfolgen so gut wie immer eine politische Absicht. Solche Falschmeldungen haben das Potenzial, politische und gesellschaftliche Debatten zu vergiften und Gräben zwischen verschiedenen Gesellschaftsgruppen entstehen zu lassen. Es ist also im gesamtgesellschaftlichen Interesse, etwas gegen manipulativ verbreitete Falschmeldungen zu unternehmen.

Eine Reihe von Blockchain-Start-ups haben bereits vielversprechende Lösungsansätze, um Fake News schnell zu identifizieren.

Ein Beispiel dafür ist Verity, ein slowenisches Blockchain-Start-up-Unternehmen, das eine Technologie entwickelt hat, um „Fake News auf eine schnelle, günstige und sichere Weise zu erkennen, indem die zeitbewährte „Weisheit der Masse“ zusammen mit Blockchain-Technologie eingesetzt wird. Die Plattform funktioniert, indem Menschen bezahlt werden, um Nachrichten zu überprüfen, und verwendet dabei Blockchain-Technologie sowie einen hochentwickelten Algorithmus, um Geschwindigkeit und Genauigkeit zu belohnen. In Tests, die auf dem „Alpha-Netzwerk“ von Eventum durchgeführt wurden, konnte die Eventum Fake-News-Geschichten in weniger als drei Minuten erkennen.

Laut dem Start-up Userfeeds bestehen heute starke Anreize für Medienunternehmen, Inhalte möglichst rasch und werbewirksam über das Internet und die sozialen Medien zu verbreiten. In der Folge sinkt nicht nur die Qualität, sondern es versickert auch oft bei der Einspeisung in die zahlreichen Medienkanäle die Quelle der Information. Das Gegenmittel: die Medienkonsumenten darüber abstimmen zu lassen, welchen Medien sie vertrauen – und sie für ihre Meinungsäußerung belohnen. Das Resultat ist eine Art Ranking der Glaubwürdigkeit, basierend auf der Blockchain-Technologie.

Die Blockchain-Technologie wird also nicht nur die Art und Weise verändern, wie wir zukünftig mit Währungen umgehen werden, sondern auch erheblichen Einfluss auf unsere gesellschaftlichen Strukturen haben. Und das auf eine sehr positive Art und Weise.