Was Wyomings DAO-Gesetz für den Kryptospace bedeutet

Der US-Bundesstaat Wyoming prescht vor: Nach mehreren Monaten Vorbereitung unterzeichnete Gouverneur Mark Gordon am 21. April einen Gesetzesentwurf, durch den DAO’s (Dezentrale Autonome Organisationen) ab Juli als LLC’s angemeldet werden können. Was es mit all den Begriffen auf sich hat, warum das revolutionär ist und wo mögliche Vor- und Nachteile liegen, möchten wir im heutigen Post erklären.


Was DAO’s & LLC’s sind

Dezentrale Autonome Organisationen sind, wie der Name bereits verrät, Organisationen, die einen bestimmten Zweck ausführen, dabei aber nicht zentral verwaltet werden. Mitglieder können zum Beispiel über Inhalte von Smart Contracts abstimmen, diese auf einer Blockchain platzieren und danach autonom die im Vorhinein definierten Smart Contracts ausführen lassen. So machen es zum Beispiel dezentrale Exchanges wie Uniswap.

Wie erwähnt ermöglicht Wyomings Gesetz nun, bestimmte DAO’s bis zu einem gewissen Grad aus dem rechtsfreien Raum zu bringen und als LLC’s anzumelden – LLC’s sind eine Unternehmensform mit Haftungsbeschränkung – Praktisch so etwas wie die US-amerikanische GmbH.

Klare Vorteile, aber auch Kritik 

Ein großer Vorteil ist die damit verbundene Rechtssicherheit: Da die rechtliche Lage von DAO’s bisher sehr unklar war, könnten an einer DAO beteiligte Personen im schlimmsten Fall voll haftbar gemacht werden, auch wenn sie nicht die Schuld für einen möglichen Code-Fehler oder Ähnliches tragen. Dies wird zumindest in Wyoming nun entschärft, womit Mitglieder angemeldeter DAO’s von der Haftung ausgenommen werden. Jedoch wird betont, dass dieser Schutz im Falle von Betrug oder anderen illegalen Aktivitäten jederzeit seitens des Bundesstaats aufgehoben werden kann.

Kritiker sehen das neue Gesetz jedoch auch problematisch: So wie US-Anwalt Preston Byrne, den besonders stört, dass algorithmisch gemanagte DAO’s ebenfalls als LLC angemeldet werden können. Er führt als Beispiel an, dass bei algorithmisch gemanagten DAO’s die Möglichkeit besteht, dass Mitglieder anonym abstimmen können, illegale Aktivitäten durchführen zu können. Dem wird jedoch entgegnet, dass eine DAO ja auch ohne Anmeldung als LLC existieren kann, und Kriminelle diese DAO dann einfach nicht registrieren würden. Für ehrlich handelnde Personen bietet das neue Gesetz aber rechtliche Sicherheit, um DAO’s zu entwickeln.

Die Geschichte wiederholt sich

Der “Cowboy State” war übrigens schon einmal in dieser Hinsicht Pionier: Die Unternehmensform LLC stammt ursprünglich aus Wyoming – damals folgten die anderen Bundesstaaten dem Beispiel nach und nach.